Dienstag, 21. September 2010

Helden unserer Kindheit - Teil 1: Sailor Moon

Wir haben uns mal etwas neues für euch ausgedacht.
Eine Art kleine Serie in der es um unsere Persönlichen Helden unserer Kindheit geht.
Wie so ziemlich jedes Mädchen in meinem Alter empfinde ich tiefste Liebe zu einem blonden, schusseligen & supercoolen Mädchen.

Hell, Yeah!

Ich war als ich im Grundschulalter war besessen davon, meine Mama hat für mich jede Folge auf VHS aufgenommen, jeden Tag musste die Serie geschaut werden & sogar die Comics zur Serie musste ich einfach haben. Ganz zu schweigen von den sämtlichen Spielzeugen & Kleinkram.
Aus ganz normalen Mädchen wurden mit ein paar Bewegungen & dazu passenden Sprüchen zu ultracoolen Superheldinnen, welche für Liebe, Gerechtigkeit & das Gute in der Welt kämpften.
Ich hab das immer bewundert, wollte auch eine Sailor Kriegerin sein & genauso tolle Verwandlungen können wie Bunny & Co.

Dazu muss ich sagen: Ich vermisse diese Serie. RTL 2 - wenn ihr das lesen solltet - bitte, bitte sendet Sailor Moon wieder!
Im Gegensatz zu einigen Kindersendungen heute, die meiner Meinung nach, aus totaler Verblödung &  Gehirnschmalz bestehen hatte Sailor Moon noch eine Moral & man hat was draus gelernt.

Hach.. Mondstein flieg & sieg!

Wer meinen alten Blog ein bisschen verfolgt hat weiß, mein Herzbube & ich feiern Kindheitsrevival galore.
Deshalb haben wir vor einiger Zeit auch die Bügelperlen wieder aus dem Schrank geholt & drauf los geperlt.
Eine ziemliche Zeit lang hatten wir gar nichts mehr gemacht, aber jetzt kam meine Geduldsprobe des Todes.
Sailor Moon aus Bügelperlen!
Es hat mich zwei Tage gekostet & ein paar Nerven. Aber Vorgestern wurde sie fertig.
Beim Bügeln sind erst die Beine und die Zöpfe abgebrochen, aber der Held hat sie wieder gerettet :'D
Freut euch auf mehr Kindheitsrevials & mehr Bügelperlenstuff!

Kommentare:

  1. yeahhh~ wie cool ist das denn bitte?! echt ein sehr schöner post! da freue ich mich wirklich auf weiteres von "Kindheitsrevials & mehr Bügelperlenstuff!" ;D

    lg,
    http://kami-katze.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenn das zu gut :D hab schon viel zu oft über die Helden meiner Kindheit geschrieben xD

    AntwortenLöschen
  3. Sailer Moon fand ich immer uncool, dann doch eher Mila Superstar xD

    AntwortenLöschen
  4. Sailor Moon ein kontroversesund mir sehr wichtiges Thema. Was hat dieses Mädchen nicht alles für mich getan, sie hat meine Freunde am Zeichnen und Kleiderentwerfen gefördert, mich mit dem Mangafieber angesteckt und das Lexikon meiner Eltern leiden lassen.

    Ich war geschockt, al ich in einem TV-guide für Eltern Sailor Moon unter der Kategorie "mit Vorsich zu genießen" fand. Es wurde bemängelt, dass Feinde immer und ohne zu hinterfragen mit Gewalt bekämpft werden.....
    Im Nachhinen kann ich diesen Vorwurf sogar verstehn, denn in der sehr Episodenhaft gestrickten TV-Serie wurde tatsächlich schnell zum Zepter gegriffen, wenn irgendwo ein Monster mit Wirrem Namen auftauchte. In den Mangas allerings wurde die Moralische Seite doch sehr viel mehr beläuchtet. Usagi (Bunny) kämpft hier viel stärker mit ihrer Aufgabe und ihrer Vergangenheit und Naoko Takeuchi greift auf viele Motive der Antiken Mythologie zurück (die ich dann in obengenannten Lexikon nachlesen musste).

    Der größte und wichtigste Punkt für mich aber ist, dass Sailor Moon die erste Sendung war, in der verschieden Typen von Mädchen als Vorbilder zur verfügung standen. Sonst tauchten sie eher als eingenschaft eines Jungen auf(...wie der Coole, der Heißblütige/Mutige das Mädchen (Thunder Cats))oder waren nicht zeit- oder altersgemäß (Little Women, Cat Eye)
    Ich wäre sicher nicht so wie ich heute bin, hätte es Sailor Moon nicht gegeben.

    AntwortenLöschen
  5. Lang lebe Sailormoon! (und Mila...^^)

    AntwortenLöschen
  6. wow wo hast du die schablone für das muster her?

    AntwortenLöschen
  7. @MissTake
    Also... ein Muster gab's dafür eigentlich nicht, hab einen Sprite vom Super Nintendo Screen so groß gezogen, dass ich die einzelnen Pixel gesehen hab & dann einfach mit Perlen nachgesteckt.
    Das war vielleicht eine Arbeit D:

    AntwortenLöschen